C05: Bewertung

Modellgestützte Methode zur Bewertung der Lösungsvarianten in Planung und Realisierung insbesondere unter thermo-energetischen, qualitativen und wirtschaftlichen Aspekten

Teilprojektleiter

Prof. Dr. rer. pol. Werner Esswein: TU Dresden, Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik insb. Systementwicklung
Dr. Hajo Wiemer: TU Dresden, Institut für Mechatronischen Maschinenbau, Professur für Werkzeugmaschinenentwicklung und adaptive Steuerung

Das Ziel des Projekts C05 ist, die Lösungsverfahren des SFB/TR96 unter thermo-energetischen, qualitativen und wirtschaftlichen Aspekten zu bewerten. Durch semistrukturierte Experteninterviews wurden für jede Lösung das Funktionsprinzip, die Voraussetzungen, benötigte Ressourcen und die Arbeitsschritte zur Umsetzung erfasst und kategorisiert. Auf Basis dieser Systematisierung ist es möglich, die grundlegend unterschiedlichen Methoden zu charakterisieren und hinsichtlich ihres Implementierungsaufwandes und ihrer Flexibilität zu bewerten. Die Wirkung und Effektivität der Lösungsverfahren wird durch die exemplarische Messung der thermisch induzierten Verlagerung des TCP und des Energieverbrauchs ausgewählter Maschinen mit und ohne Anwendung der einzelnen Lösungsverfahren ermittelt. Als Messmittel der TCP-Verlagerung dient ein, in den vorangegangenen Phasen entwickeltes, Prüfwerkstück zur Ermittlung thermisch bedingter Verlagerungen. Die Belastung der Maschinen erfolgt durch realitätsnahe Lastszenarien, die aus repräsentativen Bearbeitungssituationen abgeleitet worden. Im Ergebnis lassen sich die entwickelten Lösungsverfahren hinsichtlich Aufwand und Nutzen direkt vergleichen. Auf Basis der Charakterisierung wird das Langzeitverhalten der Lösungen abgeschätzt und wirkungsvolle Kombinationen verschiedener Lösungen werden identifiziert. Die Ergebnisse werden im eigens entwickelten Dokumentations- und Assistenzsystem DOCASYS erfasst. Über ein Empfehlungssystem haben potentielle Anwender zukünftig die Möglichkeit, für Ihre industriellen Anwendungen geeignete Lösungen auszuwählen und den Aufwand für deren Implementierung im praktischen Betrieb abzuschätzen.